WIRE Institut für angewandtes Wirtschaftsrecht WIRE Institut für angewandtes Wirtschaftsrecht


Institut für angewandtes Wirtschaftsrecht

WIRE ist eine rechtlich selbständige Einrichtung und als Kompetenzzentrum für rechtswissenschaftliche Forschung eng verbunden mit der HSBA Hamburg School of Business Administration. So fördern wir gemeinsam den intensiven Austausch zum Thema Wirtschaftsrecht, den Ausbau der rechtswissenschaftlichen Lehre und Forschung und die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Hochschule.

Der Fokus des Instituts für angewandtes Wirtschaftsrecht liegt auf den Themen Unternehmensrecht und ESG, deren Anwendungsbezogenheit und Ausgestaltung. Die Arbeit des Instituts umfasst die Analyse der derzeitigen Rechtslage und aktueller Gesetzesvorlagen, einen regelmäßigen Wissens- und Erfahrungsaustausch mit Unternehmen, Kanzleien und Verbänden sowie die Ausarbeitung von Verbesserungsmöglichkeiten auf allen Ebenen.

Neben der Forschungsarbeit dient das Institut als Netzwerkplattform für den gegenseitigen fachlichen, aber auch persönlichen Austausch aller beteiligten Partner, wie dem Direktorium, dem wissenschaftlichen Beirat, den assoziierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Lehrenden und Studierenden der HSBA, Hamburger Wirtschaftsvertreter und den Praktiker aus der Rechtspraxis.



Podcast "Corporate Crash"

In unserem Podcast "Corporate Crash" widmen wir uns bekannteren und unbekannteren Unternehmensskandalen der jüngeren Wirtschaftsgeschichte. Kartelle, Korruption und Managerversagen zeigen dabei immer wieder eindrucksvoll, wie wichtig Governance & Compliance in Unternehmen sind.

Wirtschaftsrechtliche Forschung

Das Institut ist aktiv in der Forschung auf dem Gebiet des angewandten Wirtschaftsrechts.

Diese Forschung basiert auf drei Säulen: Erstens einer Analyse von Problemen der derzeitigen Rechtslage, der geplanten Gesetzesvorhaben und der Literaturansichten. Zweitens einer kontinuierlichen Erhebung und Auswertung der von den Unternehmen als primäre Anwender des Wirtschaftsrechts geschilderten Probleme in der täglichen Rechtsanwendung. Drittens einer Ausarbeitung von Verbesserungsmöglichkeiten auf allen Ebenen, beginnend bei internen Best Practice-Richtlinien der Rechtsanwender, über die Auslegung der geltenden Rechtslage bis hin zur Ausarbeitung von Vorschlägen für Gesetzesänderungen.

Der Schwerpunkt liegt dabei stets auf der klaren Anwendungsbezogenheit der Lösungsansätze.

Lehrgang ESG-Officer (geplant)

Das Institut engagiert sich stark bei der praxisnahen Aus- und Fortbildung von Wirtschaftsjuristen.

Besonderer Fokus liegt dabei auf der juristischen Schulung im Bereich ESG – einem der Regulierungszentren unserer Wirtschaft. Hierzu ist es im Rahmen eines (geplanten) Lehrgangs zum „ESG-Officer“ an der HSBA eingebunden.

Das Institut bringt dabei insbesondere über sein Netzwerk hochkarätige Lehrende ein (Hochschulprofessoren, Richter, Verwaltungsjuristen und Großkanzleianwälte) und sorgt dafür, dass die ehemaligen Studierenden nach ihrer Rückkehr in das Berufsleben über ein rechtswissenschaftliches Netzwerk verfügen.

Veranstaltungen des Instituts

Das Institut lädt regelmäßig zu interessanten Veranstaltungen ein.

Einen wesentlichen Eckpfeiler bildet dabei die jährlich stattfindende Arbeitstagung im Herbst in Hamburg. Top-Referenten aus Wirtschaft, Verwaltung, Rechts- und Unternehmensberatung sowie Justiz referieren dort zu aktuellen Themen des Wirtschaftsrechts, die für Unternehmen wirklich relevant sind. Hinzu kommen zahlreiche weitere Veranstaltungen, wie Podiumsdiskussion und Kolloquien.

Neben dem fachlichen Austausch auf hohem Niveau - der z.B. in der Anerkennung der Jahrestagung als Fachanwaltsfortbildung durch die Rechtsanwaltskammer Hamburg Ausdruck findet - bleibt dabei auch immer Platz für die Teilnehmer und Mitglieder des Instituts zum gegenseitigen Kennenlernen und Netzwerken in entspannter Atmosphäre.